Werden Sie digital - mit uns! Ab 27.11.2020 Pflicht zu e-Rechnungen bei öffentlichen Auftraggebern des Bundes!

Nicht nur auf Grund des Corona-Virus schreitet die Digitalisierung voran. Aber dieser beschleunigt Prozesse und Entwicklungen, die bereits vorher erkennbar waren.
Viele Unternehmen haben seit März in kürzester Zeit auf das Corona-Virus reagieren müssen und auch agiert. Die Bedeutung von Home-Office hat stark zugenommen, in Berufen und Branchen, wo dies möglich ist. Wer als Unternehmen hier vorher schon Umstellungen und Änderungen vorgenommen hatte, konnte relativ gut und schnell reagieren und Arbeitsabläufe umstellen. Wer hier noch in der "analogen Welt" war, der hatte durchaus auch seine Probleme.

Wir möchten Sie an dieser Stelle auf unsere Seite "Digitaler Service" (https://www.klinger-steuer.de/digitaler-service.de) hinweisen, auf der wir in kurzer Form beschrieben und festgehalten haben, wie Digitalisierung im Alltag umgesetzt werden kann. Und dies übrigens schon bevor es das Corona-Virus gab. Informieren Sie sich hier vorab über die Möglichkeiten der Digitalisierung diverser Prozesse und Abläufe in Ihrem Unternehmen.

Wir sind von der DATEV im Jahr 2019 und auch im Jahr 2020 als Digitale Kanzlei ausgezeichnet worden, da wir selbst unsere Prozesse bereits optimiert und digitalisiert haben, aber auch bereits sehr viele unserer Kunden in den letzten 12 Jahren - seit 2008 - bei der Umstellung auf digitale Prozesse beraten und begleitet haben. Profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz und dem Know-How unserer Mitarbeiter.

Wir beraten auch Sie gerne zur

  • Optimierung Ihrer Büroabläufe
  • Belegersetzendes Scannen
  • Erstellung einer Verfahrensdokumentation
  • Faktura über Auftragswesen Online mit elektronischem Rechnungsversand
  • Versand von e-Rechnungen
  • Digitaler Finanzbuchhaltung
  • Digitale Lohnbuchhaltung / Digitale Personalakte
  • Vorteile von DATEV-Unternehmen Online:

    • digitales revisionssicheres Belegarchiv
    • Nutzung von Bank Online - alle Ihre Bankververbindungen im Überblick - unter Nutzung von EBICS
    • Alle Ihre Auswertungen aus der Finanz- und Lohnbuchhaltung im Überblick
    • digitale papierlose Abwicklung Ihrer Finanzbuchhaltung - Ihre Originalbelege sind immer bei Ihnen - kein Sortier- und Ablageaufwand mehr von Belegen für den Steuerberater / Wegfall der Fahrzeiten

Informieren Sie sich auf unserer Seite "Digitaler Service" mit den dort verlinkten Videos über die digitale Zusammenarbeit mit DATEV Unternehmen Online.


Empfehlung und Hinweise zu e-Rechnungen:

Informieren Sie sich über die DATEV-e-Rechnung in folgendem You-Tube-Video des DATEV-Trialog-TV:
Trialog-TV-DATEV-e-Rechnung

Hinweis: Ab 27.11.2020 müssen alle Unternehmen mit öffentlichen Auftraggebern auf Bundesebene oder einzelner Länder diesen eine e-Rechnung zu senden, die den Vorgaben der EU-Richtlinie 2014/55 entspricht. Stellen Sie deshalb jetzt um!
Wenn Sie in einer Geschäftsbeziehung mit öffentlichen Auftraggebern stehen, müssen Sie  ab November E-Rechnungen erstellen und elektronisch an den jeweiligen öffentlichen Auftraggeber über dessen präferierten Zustellkanal senden.

Nach den Vorgaben der EU-Richtlinie beinhalten E-Rechnungen den Rechnungsinhalt in Form von strukturierten Datensätzen (XRechnung), sodass sie elektronisch versendet und automatisch weiterverarbeitet werden können. Nicht mehr akzeptiert werden ab 27.11.2020 - neben Papierrechnungen - elektronisch übermittelte Rechnungen, die nicht das passende Format aufweisen, z. B. in Form von PDF-Dateien oder TIF-Dateien.
Mit DATEV E-Rechnungen auf Knopfdruck erstellen

Ab Herbst 2020 können Sie und Ihre Mandanten in allen rechnungsschreibenden DATEV-Programmen (Auftragswesen und Auftragswesen Online) Rechnungen im geforderten Format erstellen: im Format X-Rechnung und alternativ im Format ZUGFeRD (ab Version 2.1). Die neuen Formate stellt die DATEV für die On-Premises-Programme voraussichtlich im September 2020 mit den DATEV-Programmen 14.0 zur Verfügung. Sie  brauchen dafür nichts vorzubereiten, Sie müssen nur die neuen Programmversionen installieren.

E-Rechnungen im Format ZUGFeRD (ab V. 2.1) bzw. XRechnung können Sie bzw. Ihre Mandanten selbstverständlich für alle Geschäftspartner nutzen - unabhängig davon, ob es sich um einen Rechnungsempfänger der öffentlichen Hand handelt oder nicht. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihren Rechnungsausgangsprozess weiter zu digitalisieren.

Weitere Hinweise erhalten Sie hier:
https://www.datev.de/web/de/top-themen/unternehmer/weitere-themen/datev-e-rechnung-fuer-unternehmen/

 

Empfehlung für die Einrichtung von mail-Adressen:

Wir empfehlen Ihnen sich eine der folgenden email-Adressen einzurichten: rechnung@...de oder buchhaltung@...de, um über diese elektronische Eingangsrechnungen zu empfangen und Ausgangsrechnungen zu versenden. Betriebsprüfer haben im Rahmen von Betriebsprüfungen bereits seit 2002 Zugriff auf mail-Postfächer, welche steuerlich relevante Daten erhalten - und Rechnungen sind relevante Daten. Wickeln Sie elektronischen Reechnungsempfang oder Versand deshalb nicht über Ihre info@...de oder ihre persönliche geschäftsführer@...de - mail-Adresse ab!


Empfehlung und Hinweise zur Archivierung/ Archivierungspflichten:

Elektronische Geschäftsdokumente sind 10 Jahre lang elektronisch zu archvieren! Es reicht NICHT, Eingangsrechnungen, welche Sie per mail z.B. im pdf-Format erhalten, einfach auszudrucken! Das mail-Postfach muss 10 jahre lang aufrufbar und lesbar sein. Wir empfehlen die Anhänge abzuspeichern auf Ihrem Server in Jahresordner wie "2020_Rechnungen" / "2019_Rechnungen" usw.

DATEV-Marktplatz - passende Branchen-Software finden!

Um Unternehmen es zu erleichtern die passende Software zu finden, gibt es seit Jahren den DATEV-Markplatz, in welchem für jede Branche von der DATEV geprüfte Softwareanbieter aufgelistet sind, die über die heute notwendigen EDV-Schnittstellen verfügen und diese auch immer aktualisieren.

DATEV-Smarttransfer - Formate umwandeln!

Sollten Sie nicht die passende Software besitzen, können Sie über dieses Portal
Geschäftsdokumente wie Rechnungen in das passende Format umwandeln.

Haben Sie Fragen? Wir beraten und begleiten Sie gerne bei der Umstellung und Digitalisierung Ihrer Belege, Ihrer Abläufe in Ihrem Unternehmen, sprechen diese mit Ihnen durch und halten diese in einer (Verfahrens-)Dokumentation fest – Ihr Team von Klinger & Partner Steuerberater hilft Ihnen gerne weiter - Wir begleiten Sie auf dem Weg in die Zukunft!

Wir beraten Sie gerne - Klinger & Partner mbB, Ihre Steuerberater in Reichelsheim und Bad König